• 100% Kundenzufriedenheit
  • Kostenloser Versand in DE
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • einfache Ratenzahlung
  • EUR
Home / PAKAMA Magazin - Dein Portal für Fitness Travel und mehr / 6 Tipps, für eine gesunde Ernährung - So klappt's auch am Arbeitsplatz!
6 Tipps, für eine gesunde Ernährung - So klappt's auch am Arbeitsplatz!

6 Tipps, für eine gesunde Ernährung - So klappt's auch am Arbeitsplatz!

 6 Tipps, für eine gesunde Ernährung - So klappt's auch am Arbeitsplatz!

Gesund essen bei der Arbeit ist für viele von uns eine große Herausforderung. In den eigenen vier Wänden lassen sich die guten Vorsätze oft noch umsetzen. Hier wird gesund eingekauft, selbst gekocht und Fast Food vermieden.

Wenn es jedoch darum geht, bei der Arbeit etwas gesundes zu essen und sich nicht durch ungesunde Lebensmittel verführen zu lassen, scheitern die meisten an ihrem Vorhaben. Durch den Alltagsstress und auch durch Gruppendynamik  fallen sie schnell wieder in alte Verhaltensmuster zurück. Dies gilt vor allem für die Ernährung.

Mit diesem Post bekommst Du einige Tipps, was Du tun kannst, um Deine Ernährung auch bei der Arbeit gesünder zu gestalten. Wenn auch Dir das bisher schwer gefallen ist, dann schau Dir die folgenden Tipps einmal genau an und probier sie aus. Wir sind uns sicher, dass wird Dir helfen deinem Ziel ein Stückchen näher zu kommen.

1) Vorbereitung ist alles

Der erste Tipp ist vielleicht der Offensichtlichste. Er ist aber auch verdammt nützlich. Wenn Du Dein eigenes Essen mit zur Arbeit nimmst, dann weißt Du genau was Du bekommst. Du hast die maximale Kontrolle über Deine Ernährung und damit über Deine Ziele.

Denken wir einmal zurück an unsere Schulzeit, früher hast Du doch sicherlich auch Dein personalisiertes Pausenbrot mitgenommen, oder? Warum ist es plötzlich für viele so unvorstellbar geworden, selbst etwas zu essen mitzubringen?

Klar kann man für das gemeinsame Mittagessen als soziale Komponente argumentieren. Doch am gemeinsamen Essen kann ich (wenn es nicht in einem Restaurant stattfindet) auch wunderbar mit meinem mitgebrachten Essen teilnehmen.

Falls Du Dir jetzt denkst „oje, oje aber dieses ganze Essen vorzubereiten ist doch eine Menge Aufwand“, können wir Dich beruhigen. Du musst nicht für jeden Tag einzeln vorkochen. So ein Essen hält sich im Kühlschrank in der Regel schon ein paar Tage. 

Außerdem muss es ja nicht immer super aufwändiges Pre-Cooking sein. Ich habe mir schon ganz oft einfach ein paar belegte Brote und etwas Obst mit zur Arbeit genommen.

Probier es einfach einmal aus und nimm ein paar Tage etwas gesundes zu essen mit zur Arbeit. Vielleicht kannst du auch Deine Kollegen überzeugen und ihr startet eine art Foodsharing Community. So musst du nicht jeden Tag Kochen, bekommst neue Inspirationen und entdeckst vielleicht ganz neue Gerichte für dich.

#letstry

 

2) Du hast die Wahl 

Wir wollen Kantinenessen hier nicht grundsätzlich verteufeln. Fakt ist nur, dass die meisten Menschen sich in der Mittagspause  für die anstrengende Arbeit „Belohnen“ und meist zu den Gerichten greifen, auf die sie am meisten Lust haben.

Wenn Du also jetzt gerade versuchst, Deine Ernährung zu verbessern, dann ist hiermit noch ein Bedürfnis nach ungesundem Essen verdrahtet. Es dauert einige Zeit, bis Du diese Verknüpfung durch den Aufbau guter Gewohnheiten ersetzt hast.

In den meisten Kantinen gibt es mittlerweile jedoch nicht nur fettiges Fast Food. Zumindest ein paar gesunde Alternativen sind eigentlich immer zu finden. Meist findest du eine Salatbar, frisches Obst oder ein Stück Fleisch oder Fisch mit etwas Gemüse als Beilage. Die Beilagen lassen sich übrigens (fast) immer problemlos austauschen oder weglassen.

Auch wenn er vielleicht nicht so fancy aussieht, einen Salat gibt es meistens auch in der Kantine.

 

3) Geh Raus!

Wenn die Kantine doch mal wieder nur Currywurst und Pommes serviert und Du nichts gesundes zu Essen dabei hast, dann lauf/fahr in der Mittagspause los und besorge Dir etwas Gesundes. Der Bäcker um die Ecke oder der nächste Supermarkt können da schon eine super Anlaufstelle sein.

 

4) Gesunde Snacks

Wusstest du, dass die meisten ungewollten Kalorien durch Zwischenmahlzeiten generiert werden. Hier ein Schokoriegel, da ein paar Brezeln und ein Cappuccino und zack hast Du 1000 Extrakalorien auf dem Konto.

Die meisten greifen nur aus einem mangel an Alternativen zu ungesunden und kalorienreichen Snacks. Oft sind nämlich solche Dinge super-bequem bei der Arbeit aus einem Automaten zu bekommen. Oder die Kollegen haben sie einfach mitgebracht. Irgendwas gibt es schließlich immer mit Süßigkeiten zu feiern.

Sorg einfach dafür, dass Du immer ein paar gesunde Snacks greifbar hast. Pack etwas Obst, ein paar Nüsse, Reiswaffeln und gesunde Riegel ein. Am besten lässt Du immer auch etwas davon an Deinem Arbeitsplatz liegen, falls Du es einmal vergisst, etwas mitzunehmen.

 

5) Beweg Dich!

Du weißt ja sicher, dass es beim Essen vor allem auf die Kalorien ankommt, wenn Du zu- oder abnehmen möchtest.

Jetzt bewegen sich viele Menschen bei der Arbeit leider nur sehr sehr wenig. Gerade bei der Arbeit kannst Du mit ein paar kleinen Tricks eine ganze Menge Kalorien verbrennen und gleichzeitig etwas für Deine Gesundheit tun.

Nimm die Treppe – Deine Gesundheit wird es Dir danken!

Das allein macht Dein Essen jetzt natürlich noch nicht Gesünder. Tatsächlich  beeinflusst das jedoch unterbewusst Dein Essverhalten. Probier es einfach einmal aus.

 

6) Sag Nein!

Wahrscheinlich der wichtigste Tipp überhaupt zum Schluss. Sag öfter einmal Nein. Wie oft haben Leute irgendwelche Süßigkeiten, ein stück Torte oder ein alkoholisches Getränk in der Hand, obwohl sie das eigentlich gar nicht wollten. Wenn der Kollege mal wieder etwas mitbringt.… Dann sag das nächste Mal einfach Nein.

Die Leute verstehen, wenn Du Dich gesünder Ernähren willst und deshalb auf Süßigkeiten verzichtest. Und was die soziale Komponente angeht, schnapp Dir einfach einen Apfel und gesell dich dazu.

Also: Sag öfter Nein zu Dingen, die Du nicht (essen) möchtest. Das wird Dein Leben verändern!

 

Extra Tipp: Suche dir einen Health-Buddy

Mach es nicht allein!

Auch mit all diesen Tipps kann es allein noch immer eine Herausforderung sein, das gesund essen bei der Arbeit konsequent durch zu ziehen. Einfacher wird es, wenn Du Dir einen Mitstreiter suchst. Gemeinsam ist es leichter am Ball zu bleiben und seine Ziele zu erreichen.

 

Fazit – Gesund essen bei der Arbeit

Wie Du siehst, gibt es einige Möglichkeiten, wie Du es mit dem gesund essen bei der Arbeit in den Griff bekommen kannst. Probier die Tipps einfach einmal aus und schau, was für Dich gut funktioniert.

Auch hier gilt natürlich: Ändere Dein Essverhalten langsam und schrittweise aber dafür nachhaltig. Lass Dich nicht von kleineren Rückschlägen von Deinem Ziel abbringen. 

Nur so schaffst Du es auch, Dir langfristig gesunde Gewohnheiten aufzubauen, die Dir dabei helfen fit und vital zu werden und ein gesünderes Leben zu führen.

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Verpasse keine News mehr!

Melde Dich zum Newsletter an und erfahre alles zu PAKAMA.

Deine Datensicherheit und Deine Zufriedenheit sind uns wichtig! Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter und schreiben Dir nur in "homöopathischen Dosen". ;D

Sportler-Ehrenwort!

Du kannst Dich jederzeit ohne Angabe von Gründen vom Newsletter abmelden.

Datenschutzhinweis

Wir verwenden Deine Daten nur, um Dir von Zeit zu Zeit Informationen und Angebote zu PAKAMA zu schicken. Wir geben Deine Daten keinesfalls weiter. Bitte bestätige kurz, dass Du mit den Datenschutzhinweisen einverstanden bist.

Spin to win Spinner icon